Auf unseren Raddampfer-Kreuzfahrten und Reisen durch den Mittleren Westen sowie die Südstaaten der USA haben sich auch das eine oder andere Raddampfer-T-Shirt angesammelt. Vor allem unsere Tochter hatte – wachstumsbedingt – eine große Sammlung, teils selbst gekauft, teils von Freunden geschenkt bekommen. Aber was tun, mit den T-Shirts, die zu klein geworden sind? Zum Wegwerfen zu schade, aber auch sonst nicht weitergebbar, denn wer ist schon so raddampferverrückt wie wir?? Auf unseren Reisen hatten wir auch verschiedene Quilt-Ausstellungen gesehen, auch wenn ich mich für diese Handarbeitsform eigentlich nicht so interessiere. Selbst im National Quilt Museum in Paducah, Kentucky, waren wir schon. Allerdings muss ich zugeben, dass uns damals das River Discovery Center mehr interessiert hat. Zwei Mal waren wir auch in Louisville auf dem Kentucky State Fair. Ein State Fair ist schwer zu beschreiben, Landwirtschaftsausstellung (schon mal ein Gürteltier-Rennen gesehen?), Rummelplatz, Konzertevents und auch umfangreiche Ausstellungen kunsthandwerklicher Art – von ganz normalen Hobby-Handarbeiterinnen. Dort habe ich erstmals T-Shirt-Quilts gesehen. Gerne werden dafür T-Shirts aus der Schullaufbahn oder der Sportmannschaft verwendet.

Raddampfer-Quilt
Raddampfer-Quilt

Ein T-Shirt-Quilt aus den Raddampfer-T-Shirt stand somit auf meiner To-Do-Liste. Ich habe zwar in der Schulzeit viel genäht, aber vom quilten habe ich nicht die geringste Ahnung. Bei weiteren Reisen wurden Stoffe gekauft. Auch hier erstand ich das eine oder andere an Material. Schließlich lagen gut zwei Boxen mit alten T-Shirts, Stoffen, Bügelvlies und mehr im Keller und harrten der Dinge, die da kommen würden. Über verschiedene Freunde bekam ich Anleitungen zu solchen Quilts. Aber es sollte alles anders kommen… Zufällig sah ich in einem örtlichen Baby-Forum in der Signatur einer Teilnehmerin einen Link zu einem Online-Shop, in welchem das Wort Quilt vorkam. O.k., schau ich mir mal an. Sehr schöne Babyquilts und mehr. Gefällt mir! Über das Forum nahm ich Kontakt mit Kirsten auf. Ja, sie macht auch Auftragsarbeiten. Sie kam bei mir vorbei, sichtete das Material und nahm es mit. Auch über einen Preis wurden wir uns schnell einig. Einige Wochen später kam sie mit diesem Prachtstück wieder bei mir vorbei!! Die Größe wurde auf das Bett unserer Tochter angepasst, also 200 cm mal 90 cm (Bettgröße, der Quilt ist natürlich etwas größer). Herzlichen Dank, Kirsten, ohne Dich wäre dieses Projekt wohl erst in Jahrzehnten zustandegekommen!!

Vater Unser Stand 16.10.2011
Vater Unser Stand 16.10.2011

Da wir gerade von Projekten sprechen, auch mein aktuelles Kreuzstich-Projekt schreitet voran. 15 DIN A4 Seiten Anleitung… 3 mal 5 Seiten, wobei allerdings jeweils die dritte Seite einer „Spalte“  nur noch den unteren Rand enthält. Zwei Seiten sind fast fertig gestickt. Allerdings gehen manche Motive über 4 Anleitungsseiten, was es nicht gerade einfacher macht, die Übergänge zu kontrollieren und festzustellen, dass man auch nichts vergessen hat. Aber ich denke, das Endergebnis kann sich dann sehen lassen. Um beim Quilten zu bleiben. Ich denke daran, das fertige Werkstück mit Stoff einzufassen und eine Art Mini-Quilt daraus zu machen. Vermutlich kommen noch Ösen aus Stoff oder Kordeln dran, um es als Wandbehang aufhängen zu können. Aber kommt Zeit, kommt Rat…

Advertisements