Vater Unser
Vater Unser

Mein „Vater Unser“ ist fertig! Jedenfalls der gestickte Part. Nächstes Wochenende muss ich dann die Nähmaschine auspacken. Nochmals kurz zur Zusammenfassung:

Das Muster ist von Carla und Pina aus Italien (leider ist die Website nicht mehr verfügbar). Es ist in verschiedenen Sprachen verfügbar, Italienisch, Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch. Allerdings habe ich gemerkt, dass die Übersetzung ins Deutsche leider nicht 100 Prozent perfekt ist. Es ist der eine oder andere Fehler enthalten. So beginnt „Brot“ mit einem kleinen „b“. In die Wörter „Schuld“ und „Schuldigern“ rutschte ein „o“. Auch sollte man vorher überlegen, wie man es mit der Groß- und Kleinschreibung am Zeilenanfang hält. Teilweise wird alles groß begonnen, aber zwischendurch beginnen die Zeilen wieder klein. Leider habe ich das erst während des Stickens gemerkt. Gleiches gilt für eventuelle Kommata oder Punkte am Zeilenende. Auch hier empfiehlt es sich vorher, den gesamten Text anzusehen und sich zu entscheiden, wie er geschrieben werden soll. Dafür ist es sicherlich hilfreich, alle 15 Blätter der Anleitung erst einmal auszulegen.

Schwierig ist das Muster eigentlich nicht. Allerdings sind Teile der Bilder oftmals über mehrere Anleitungsblätter verteilt. Das Jonglieren mit 4 bis 6 DIN A4 Blättern ist dann doch manchmal etwas nervenaufreibend. Auch das Abzählen, um den Anfang des nächsten Bilds oder der Schrift zu finden, war etwas mühsam.

Ich hatte ja schon über eigene Fehler berichtet. Zum Abschluss habe ich es irgendwie geschafft, beim letzten Bild, dem herbstlichen Baum, für den Baum die falsche Farbe zu erwischen. Aber das fällt jetzt nicht wirklich auf, wenn ich es nicht gesagt hätte :-)!

Advertisements