Gestern trafen wir Freunde in Salzburg und genossen die vorweihnachtliche Stimmung auf den Weihnachtsmärkten. Zahlreiche Aktionen wie Chöre, weihnachtliche Musik, Besuche des Nikolaus und vieles mehr wird kostenlos geboten. Am Abend sahen wir noch einem Krampus-Lauf in der Getreidegasse zu. Eine schöne Einstimmung auf Weihnachten!! Übrigens gibt es sogar einen eigenen Stadtplan für den Advent als pdf-Datei!

Rottenbacher: Symbole im Kreuzstich
Rottenbacher: Symbole im Kreuzstich

Bei jedem Besuch in Salzburg zieht es mich aber – auch außerhalb des Advent – in das Salzburger Heimatwerk in der Neuen Residenz. Dort gibt es nicht nur allerlei Kunsthandwerk aus dem Bundesland Salzburg. Das Salzburger Heimatwerk ist auch eine Fundgrube für Freunde der Handarbeit. Hier findet man die schönsten Trachtenstoffe und natürlich auch Zubehör wie Knöpfe etc.. Aber auch eine schöne Auswahl an Büchern. Im Salzburger Land wird ebenso wie in München und Oberbayern gerne monochrom und mit eher christlichen Motiven gestickt. Im Laden gibt es zahlreiche fertig gestickte Beispiele für die Salzburger Stickerei. Ich stöberte aber lieber nach Musterbüchern. Die Auswahl war durchaus ansehnlich. Meine Wahl fiel auf ein Werkbuch von Elfriede Rottenbacher mit dem Titel „Symbole im Kreuzstich“  vom Leopold Stocker Verlag. Über 100 Vorlagen für traditionelle Segenssymbole im Kreuzstich, darunter Tier- und Pflanzensymbole, Lebensbäume, Sterne, Flechtbandmuster oder Kreuze, enthält das Buch. Von der Autorin gibt es noch weitere Werkbücher, die sich durch eine kurze Einführung und dann heraustrennbare Muster-Blätter auszeichnen.

Da wir sicherlich noch des Öfteren nach Salzburg kommen werden, wird sich meine Sammlung an Werkbüchern bestimmt schnell von einem auf noch mehrere vergrößern :-)!

Übrigens in der Judengasse (in Verlängerung der Getreidegasse) gibt es zwei Läden namens „Christmas in Salzburg“ und „Easter in Salzburg“. Dort gibt es das gesamte Jahr über Weihnachts- und Osterdeko. Etwas überrascht war ich allerdings über die Weihnachts-Eier, ja Eier mit Weihnachtsdeko. Unter anderem gab es übrigens auch Eier mit kleinen aufgeklebten Kreuzstich-Weihnachtsmännern, gestickt auf Aida und ausgeschnitten.

Advertisements