Puckerbrush offers.. Steamboats
Puckerbrush offers.. Steamboats

Heute kommen wir mal wieder zu meinem Hauptthema, den Raddampfern zurück. 1989 veröffentlichte Puckerbrush in der Americana Series „Puckerbrush offers.. Steamboats“. Als Designer zeichnet John Ohler verantwortlich. Das dreiteilige Faltblatt enthält zwei Muster mit den Namen „The „Lovin´ Kate““ und „A Mistress of the River“. Die Anleitung enthält Farbnummern für DMC oder Anchor/Bates Stickgarne. Außerdem werden Metallic-Garne von Kreinik verwendet. Das Muster taucht immer wieder zu vernünftigen Preisen bei ebay auf. Beide Muster sind gestickt auf 18 count Aida.

The Lovin´ Kate - Kate Adams
The Lovin´ Kate - Kate Adams

„The „Lovin´ Kate““ ist der Spitzname des Raddampfers Kate Adams. Die Kate Adams wurde 1899 von der Howard Werft (heute JeffBoat) in Jeffersonville, Indiana, gebaut. Das Gebäude der Howard Familie ist heute das Howard Steamboat Museum. Im Herbst 1926 spielte die Kate Adams als „La Belle Riviere“ eine Rolle in der Verfilmung von Onkel Tom´s Hütte von Harriet Beecher Stowe. Dieser Stummfilm war bereits achte Verfilmung des Romans. Seine Besonderheit liegt aber darin, dass es mit 1,8 Millionen Dollar der dritt-teuerste Stummfilm war, der je gedreht wurde. Regisseur war damals Henry A. Pollard. Nur kurze Zeit später – nach einer umfangreichen Renovierung – geriet die Kate Adams jedoch am 8. Januar 1927 in Memphis in Brand und sank. Das Puckerbrush Muster ist 130 auf 88 Stiche groß und zeichnet sich durch eine hohe Detail-Treue aus. Die Spiegelung des Schiffs im Wasser wird übrigens mit einem Faden DMC-Garn und einem Faden Kreinik-Metall-Garn gestickt.

A Mistress of the River - Gordon C. Greene
A Mistress of the River - Gordon C. Greene

„A Mistress of the River“ trägt am Heck den Namen „River Mistress“, der jedoch reine Fantasie ist. Das Muster zeigt jedoch den Raddampfer Gordon C. Greene. Die Gordon C. Greene wurde ebenfalls von Howard in Jeffersonville gebaut und zwar im Jahr 1923 als Cape Girardeau für die Eagle Packet Company aus Saint Louis. 1935 erwarb Tom Greene von Greene Line Steamers die Cape Girardeau. Im folgenden Jahr wurde ein zweites Texas Deck aufgesetzt, um die nun nach seinem Vater benannte Gordon C. Greene für den Passagier-Verkehr tauglicher zu machen. Sie diente den Greene Line Steamers bis 1951. Ein Jahr später wurde sie nach Portsmouth, Ohio, verkauft und wurde zum Hotel „Sarah Lee“ umgebaut. 1955 kam sie nach Owensboro, Kentucky, um als „The Sternwheeler“ als Restaurant und Museum zu dienen. Später kam sie sogar nach Tampa, Florida. 1060 kehrte sie nach New Orleans als Restaurant und Theater zurück, um ein Jahr später als „River Queen“ nach Hannibal, Missouri, zu kommen. 1964 ging es wieder flussabwärts nach Saint Louis, wo sie am 3. Dezember 1967 kurz oberhalb der Eads Bridge sank. Bei extremen Niedrigwasser können noch heute Metallteile gesehen werden. Auch die Gordon C. Greene wurde zum Filmstar in den Filmen „Steamboat around the Bend“ („Mit Volldampf voraus“, 1935, mit Will Rogers, Regie: John Ford) , „The Kentuckian“ („Der Mann aus Kentucky“, 1955 mit Burt Lancaster und Dianne Foster) und „Vom Winde verweht“. Auch dieses Muster ist sehr detailtreu. Es ist 133 auf 76 Stiche groß.

Advertisements