Handytasche Rückseite
Handytasche Rückseite

Es ist geschafft!! Meine Handytasche ist fertig. Die Vorderseite hatte ich bereits in diesem Artikel vorgestellt und auch wie es zu der Idee kam. Gestern Abend wurde nun auch die Rückseite fertig. Hier habe ich jeweils vier Reihen seitlich angefügt. Denn mein HTC Desire S ist nicht rechteckig, sondern hat abgerundete Seiten.

Handytasche mit meinem Handy
Handytasche mit meinem Handy

Den freien Faschingsdienstag-Nachmittag habe ich zum Nähen genutzt. Dummerweise habe ich natürlich mal wieder rechts mit links verwechselt und musste erst einmal das Futter wieder abtrennen und alles neu mit der Maschine nähen. Aber was nimmt man nicht alles auf sich!

Handytasche von vorne
Handytasche von vorne

Dann habe ich beide Teile mit braunem Stickgarn zunächst unten per Hand mit einem Schlingstich zusammengenäht. Dann kamen die beiden Seiten dran. Oben habe ich ca. 1,5 cm seitlich offen gelassen, damit ich das Handy leichter herausnehmen kann.

...und von hinten
...und von hinten

Man kann noch so oft nachzählen und messen, am Ende ist doch irgendetwas falsch! Und so will ich auch meinen Fehler – selbst wenn ich noch nicht weiß, wo er genau liegt – nicht verschweigen. Ich musste das Muster von der Länge her anpassen. Eigentlich dachte ich, dass ich die Rückseite genau so lang gemacht habe wie die Vorderseite. Und natürlich habe ich nicht noch einmal verglichen. Prompt ist die Rückseite zwei Reihen kürzer als die Vorderseite. Fällt aber fast nicht auf, oder?

Beim Cross-Stitch-Board habe ich heute nochmals zwei Links zu dem eigentlichen Ausgangsprodukt, der bestickbaren Silikonhülle für das iPhone gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Hier sind drei sehr schöne Muster von String or Nothing. Und auf dieser Seite hat jemand eine Blanko-Vorlage für das iPhone case bereitgestellt, um ein eigenes Muster zu entwerfen. Das iPhone case würde mich natürlich sehr reizen. Aber noch fehlt mir ein Freiwilliger :-).

Advertisements