Oster-Hängerchen
Oster-Hängerchen

Das „Häschen in der Grube“ von Ulrike M./Stickvirus ist endverarbeitet als rundes Oster-Hängerchen. Erstmals habe ich mich an einer Verabeitung mit Klebstoff versucht. Den Textilkleber Gütermann creativ HT2 hatte ich schon vor einiger Zeit bei Buttinette erstanden. Aus festem Karton habe ich zunächst eine Scheibe ausgeschnitten. Darauf habe ich ein dünnes Quilt-Vlies geklebt, um das Ganze etwas aufzupolstern. Das Häschen wurde ebenfalls rund mit der Zick-Zack-Schere mit Zugabe zugeschnitten und auf das Pappe/Vlies geklebt. Die überstehenden Kanten wurden mit Klebstoff versehen und auf der Rückseite festgeklebt. Hier sollte man darauf achten, dass die Falten möglichst glatt werden. Ganz lassen sie sich natürlich nicht vermeiden.

Rückseite
Rückseite

Ein rotes Satinband wurde auf der Rückseite mit Klebstoff befestigt und dient als Aufhänger. Schließlich wird alles noch schön ordentlich mit einer „Scheibe“ rotem Filz auf der Rückseite abgedeckt. Fertig ist das Hängerchen. Der Klebstoff zieht sehr gut an. Eigentlich dachte ich, ich müsste die Kanten mit Wäscheklammern oder Stecknadeln fixieren, bis der Klebstoff getrocknet ist. Dies war aber überhaupt nicht nötig.

Advertisements