Aloha
Aloha

Eine liebe Freundin lud mich zu einer Party mit dem Motto „Hawaii“ ein. Als kleines Mitbringsel wollte ich etwas sticken. Ein passendes Muster habe ich online nicht gefunden. Also musste ich selbst ran. Dieses Muster für eine Hibiscusblüte fand ich auf einem Strick-Blog. Es wurde mein Mittelmotiv oder „O“ für das Wort „Aloha“, was so viel wie „Liebe“, „Zuneigung“, „Mitgefühl“ oder „Nächstenliebe“ heisst, auf Hawaii aber auch als Grußformel verwendet wird. Gestickt habe ich auf einem 9 cm breitem, weißen Aida-Band mit DMC Garnen (307, 602, 597, 905 und 321).

Robert Kaufman Stoff
Robert Kaufman Stoff

Bei Karstadt fand ich unter den Quiltstoffen noch einen passenden Stoff von Robert Kaufman. Mit 20 Euro pro Meter nicht ganz preiswert, aber ich brauche ja nur 20 cm.

Aloha Hänger
Aloha Hänger

Jetzt war noch Nähen angesagt, um Stoff und Gesticktes zu einem Hänger zu verbinden. Zunächst wurde das gestickte Band aufgenäht. Gleichzeitig damit habe ich auf der Innenseite einen dünnen Quiltvlies als Polsterung mitgenäht. Oben und unten sind ca. 2 cm Rand. Der Stoff ist „doppelt“ genommen und über die obere Kante gefaltet, um die Rückseite zu bilden. Danach wurden die Seiten zusammengenäht und dabei gleichzeitig das Satinband als Aufhängung mitgenäht. Die Seiten wurden ca. 1,5 cm auf die untere Kante weitergenäht, um die Ecken ausbilden zu können. Mit einem passenden Stück dünneren Karton ist das Ganze versteift. Um den Karton noch einzulegen, muss die untere Kante weitestgehend offen bleiben. Sie wurde anschließend per Hand zugenäht, um eine möglichst unauffällige Naht zu bekommen. Der Hänger ist ca. 20 cm breit und 14 cm hoch.

Aloha mit Blumen
Aloha mit Blumen

Bei Karstadt habe ich noch ein paar Deko-Blumen von EMS-Spitzen gefunden. Die Blumen sind mit Textilkleber aufgeklebt.

Advertisements