Navigator of the Seas, Kusadasi
Navigator of the Seas, Kusadasi

In den Herbstferien 2013 waren wir spontan auf einer weiteren Kreuzfahrt. Dieses Mal ging es mit der Navigator of the Seas von Royal Caribbean International von Civitavecchia über Messina, Piraeus, Kusadasi und Souda/Chania (Kreta) zurück nach Civitavecchia. Es war die letzte Runde der Navigator of the Seas, die dann in Richtung Barcelona und weiter in die USA fuhr. Dort wurde sie im Februar 2014 umfangreich umgebaut und fährt aktuell ab Galveston, Texas.

Natürlich haben wir auch dieses Mal bei den Scrapbooking-Workshops bzw. beim Schmuck basteln mitgemacht. Leider war die Instruktorin dieses Mal sehr streng. Meine Tochter durfte mir nur helfen, bekam aber kein eigenes Kit. Sie bekäme (und bekam dann auch) eines im Teens Club. Das sei aber eine Veranstaltung für Erwachsene, was so nicht im Programm stand. Beim zweiten Workshop wurde dann gleich mal behauptet, das sei schon der dritte und der sei auch nur, um die angefangenen Werke fertig zu machen. Natürlich hatte niemand die angefangenen Werke vom letzten Mal dabei, sie hatte es ja auch nicht gesagt. Außerdem waren auch neue Leute gekommen, die nicht beim vorherigen Workshop teilgenommen hatten. Da ich keine Lust hatte, meine Sachen aus der Kabine zu holen, machte ich zusammen mit meiner Tochter nochmal das Schmuck-Kit „Sentimental Stone“, das wir schon auf der Splendour of the Seas im Mai gemacht hatten. Auf der Navigator of the Seas hätte es auch ein spezielles Kit für das Schiff zum Kauf gegeben für ca. 15 Dollar. Immerhin haben wir drei Scrapbooking-Blätter für unser Album geschafft:

Dieses Mal habe ich in die Fotos bereits einen Text hineingeschrieben, sprich den Schiffsnamen und das Datum bzw. die Ausflugsorte.

Advertisements