USA-Karte: The Alamo
USA-Karte: The Alamo

Weiter geht es auf der USA-Karte mit The Alamo. The Alamo befindet sich in San Antonio, Texas. 1744 wurde der Grundstein für die Mission gelegt. Allerdings lassen sich schon 1718 erste Ansiedlungen nachweisen. Ab 1765 waren Franziskaner-Mönche als Missionare tätig. Die spanische Säkularisation beendete die Missionsarbeit und löste die Mission 1793 auf. Ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts wurde das Gebäude von einer spanischen Kavallerie-Einheit genutzt, auf die der Name zurückgehen soll. Dieser stammt entweder von dem spanischen Wort „álamo“ für Pappel, denn diese Bäume spendeten hier Schatten. Andere Quellen sprechen davon, dass die spanischen Soldaten aus der mexikanischen Stadt Alamo de Parras stammten. Die ehemalige Mission wurde weiter zum Fort ausgebaut. Im spanischen Unabhängigkeitskrieg (1815-1821) eroberten die Mexikaner das Fort. Im Dezember 1835 eroberten schließlich im texanischen Unabhängigkeitskrieg aufständische Siedler das Fort und bauten es weiter aus. Vom 23. Februar bis 6. März kam es zur berühmten Schlacht von Alamo, bei welcher die Mexikaner mit rund 1.800 Soldaten das Fort schließlich stürmten und fast alle männlichen Verteidiger umbrachten, darunter der Anführer der Texaner William Travis, der Abenteurer und Erfinder des Bowie-Messers James „Jim“ Bowie und Kriegsheld und Politiker David „Davy“ Crockett. 189 Gefallene sind belegt. Drei Wochen später besiegten die Texaner in der Schlacht von San Jacinto mit dem Schlachtruf „Remember The Alamo“ die Mexikaner und besiegelten die Unabhängigkeit Texas von Mexiko. Heute ist das Gebäude ein Museum. Das Bild auf der USA-Karte zeigt die ehemalige Kirche der früheren Missionsstation.

Advertisements