Mount McKinley
Mount McKinley

Alaska ist zwar nicht mit Umrissen auf der USA-Karte vertreten aber immerhin mit einem Motiv: dem Mount McKinley. Der Mount McKinley liegt im Denali National Park in Alaska und ist mit 6.194 m (nach neueren Messungen 6.168 m) Höhe der höchste Berg Nordamerikas. Er zählt damit zu den Seven Summits, den jeweils höchsten Bergen der sieben Kontinente. Benannt ist er nach dem 25. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, William McKinley (1843 – 1901). Der Berg trägt auch den athabaskischen Namen Denali, was so viel wie „der Hohe“ oder „der Große“ bedeutet. Er gilt zudem als der kälteste Berg der Welt. Die Erstbesteigung fand am 7. Juni 1913 statt durch den amerikanisch-britischen Forscher Hudson Stuck, Harry Peter Karstens aus Alaska und die beiden Athabasca-Indianer Robert Tatum und Walter Harper. 1967 hielt der Deutsche Martin Schliessler eine Besteigung des Teams von Ray Genet auf Film fest.

Advertisements