USA-Karte: Mount Rushmore
USA-Karte: Mount Rushmore

Das Mount Rushmore National Memorial ist das nächste Motiv auf meiner USA-Karte – was gibt es Passenderes zum heutigen Nationalfeiertag der USA. Auf der Karte ist es recht zentral platziert, eigentlich an einer Stelle, an der ich St. Louis und den Gateway Arch angesiedelt hätte. Und so ist auch der Name und der dazugehörige Ortspunkt deutlich weiter oben. Denn das Mount Rushmore National Memorial liegt in den Black Hills von South Dakota in der Nähe von Keystone. Benannt ist der Berg nach dem New Yorker Anwalt Charles Rushmore, der ursprünglich die Schürfrechte für Gold in diesem Gebiet erworben hatte.

Dargestellt sind die bis zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Monuments im Jahr 1941 wichtigsten Präsidenten der USA: George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln. Vor dem Monument sind auf Tafeln Ausschnitte der berühmtesten Reden dieser Präsidenten zu lesen. Geschaffen wurde das Monument von John Gutzon de la Mothe Borglum in der Zeit von 1927 bis 1941, der kurz vor Vollendung starb. Sein Sohn Lincoln Borglum führte die Arbeiten fort, bis sie aus Geldmangel im Oktober 1941 eingestellt wurden. Es wurde daher am 31. Oktober 1941 für vollendet erklärt und eine geplante Erweiterung der Figuren bis auf Taillenhöhe nie ausgeführt. Begonnen wurde 1930 mit George Washington. 1936 begannen die Arbeiten an Thomas Jefferson und 1937 die an Abraham Lincoln. Erst 1939 wurde Thomas Jefferson in der zurückversetzten Felsnische in Angriff genommen.

Der Berg befindet sich auf dem Gebiet der Lakota-Indianer, welche das Monument als Entweihung empfinden. Nur 14 km in südwestlicher Richtung entfernt begann 1948 der Bildhauer Korczak Ziolkowski, der auch schon am Mount Rushmore tätig war, auf Einladung des damaligen Sioux Häuptlings Henry Standing Bear mit dem Bau des Crazy Horse Memorials zu Ehren des Oglala-Lakota-Indianers Crazy Horse. 1998 wurde das Gesicht fertig gestellt. Die nach Fertigstellung 195 m lange und 172 m breite Skulptur soll Crazy Horse auf einem Pferd sitzend mit ausgestrecktem Arm gen Osten weisend zeigen. Korczak Ziolkowksi starb 1982. Seine Arbeit wird durch seine Frau und sieben seiner zehn Kinder fortgeführt. Die Präsidenten-Köpfe von Mount Rushmore werden übrigens nach Fertigstellun des Crazy Horse Memorial ungefähr dieselbe Größe aufweisen wie der Kopf des Pferdes. Bis zur Fertigstellung werden aber noch mindestens 100 Jahre vergehen.

Ein „kleiner“ Größenvergleich: Mount Rushmore ist auf meiner USA-Karte 5,3 cm breit und 3,3 cm hoch (bei George Washington, 2 in mal 1 1/4 in).

Advertisements