Graceland
Graceland

Das nächste Motiv auf meiner USA-Karte steht für Memphis, Tennessee, und ist heute eine der meist besuchten Attraktionen der Stadt: Graceland. Graceland war ursprünglich Teil einer Farm. 1939 bauten Ruth Brown Moore und ihr Mann Dr. Thomas Moore das heutige Anwesen. Im Frühjahr 1957 kaufte der damals 22 jährige Elvis Aaron Presley Graceland, wo er am 16. August 1977 starb und auch begraben ist. Graceland wurde 1982 von Elvis´ Ex-Frau Priscilla der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Inzwischen umfasst das Gelände neben dem Wohnhaus und dem Grab von Elvis einen Campingplatz sowie ein Hotel und mehrere Museen mit verschiedenen Ausstellungen rund um Elvis, darunter auch seine Auto-Sammlung und zwei seiner Privatflugzeuge. Die zwei größten Veranstaltungen, die „Elvis Birthday Celebration“ und die „Elvis Week“, finden jährlich in der Geburtstagswoche um den 8. Januar und in der Woche um seinen Todestag, den 16. August, statt. Graceland ist bis heute eine Pilgerstätte für Elvis-Fans.

Ich oute mich als Elvis-Fan und bei meiner ersten USA-Reise im Jahr 1995 stand ein Ziel natürlich fest: Memphis und Graceland! Dass wir dann zufälligerweise gerade in der Elvis-Week in Memphis waren, war allerdings ein besonderes Erlebnis. Wir haben natürlich nicht nur Graceland besichtigt, auch die Sun-Studios, das Peabody Hotel, die Beale Street und Mud Island mit seinem Museum standen unter anderem auf unserem Programm. Nachdenklich macht mich dann doch eines: Ich hatte aktuell sozusagen die Wahl zwischen zwei Motiven noch innerhalb der Kartenumrisse. Spontan habe ich mich für Graceland entschieden. Erst als ich fast fertig war, bemerkte ich, dass gerade die Elvis Woche war, während ich dieses Motiv stickte. Sollte Elvis doch noch leben 😉 ?

Advertisements