Suche

Steamboats´ Cross Stitch

.

Kategorie

Anleitungen

Biscornu

Nach dem Nadelbuch steht nun das passende Biscornu von maxi als nächstes Projekt an. Es wird mein erstes Biscornu – ein 8-eckiges französisches Nadelkissen. Nur wie näht man diesen kunstvoll aussehenden Teile zusammen? Auch hier hilft das Internet weiter.

Lieselotte hat auf handarbeitsfrau.de eine schöne bebilderte Anleitung veröffentlicht. Auf Deutsch und Englisch gibt es bei Allerei-Kuenste.de eine weitere Anleitung mit vielen Fotos.

Wer bewegte Bilder mag, wird bei dieser englischen Anleitung von Yiota´s XStitch fündig. Allerdings ist das mehr eine Diashow, denn ein Video:

Ein schönes Video aus Polen von cosmojego.pl zeigt die Entstehung eines Biscornu in gut 6,5 Minuten. Keine Sorge, das Video kommt ohne sprachliche Erläuterung aus.

Bei einer englischsprachigen Anleitung fand ich übrigens den Tipp, die Stelle, an welcher der Knopf bzw. die Perle angenäht wird, innen mit einem Stück Stoff zu unterlegen, um diesen Bereich haltbarer zu machen.

Größere Biscornus eignen sich als Nadelkissen. Kleinere Biscornus lassen sich mit einem Aufhänger zu Scherenfindern, Schlüsselanhängern oder auch Kettenanhängern verarbeiten.

French Knots

Bei meinem aktuellen Projekt muss ich erstmals mit sogenannten French Knots arbeiten. French Knots werden bei verschiedenen Sticktechniken genutzt, um erhabene Knoten zu erreichen – beispielsweise als Mittelpunkt für eine Blume. Dank des Internet findet man schnell diverse Anleitungen und was ist anschaulicher als ein Video. Hier habe ich ein paar Anleitungen zusammengestellt, die allerdings alle in englischer Sprache erläutert sind:

Mit nur 20 Sekunden kommt die Videoanleitung von HeritageShoppe aus:

Ausführlicher und mit Anwendungsbeispielen erklärt Mary Corbet von Needle ´N Thread wie ein French Knot gearbeitet wird:

Mary Corbet erklärt auch zahlreiche andere Sticharten per Video.

Als dritte Alternative ist hier noch das Video von Needle Knowledge:

Für mich geht es nun ans Üben, damit ich mein aktuelles Projekt schnell fertigstellen kann :-)!

Sticken auf einem T-Shirt

DMC Soluble Canvas
DMC Soluble Canvas

Sticken auf einem T-Shirt?? Geht doch gar nicht. Auf einem gestrickten Jerseystoff kann doch nicht gestickt werden. Doch, es kann! In einem Laden in Frankreich entdeckte ich Soluble Canvas von DMC. Ein Bogen hat 20 auf 22 cm (8 mal 8 1/2 in) in 14 ct (111 Stiche breit, 121 Stiche hoch). 8,95 Euro habe ich für diesen einen Bogen gezahlt. Und was ist das nun? Eine dünne, wasserlösliche, perforierte Plastikfolie, die auf jedem Stoffuntergrund fixiert werden kann und es so erlaubt, auch auf Stoffen zu sticken, die nicht gerade gewebt sind (Evenwave). Auf jeglicher Art von Strickstoffen wie Jersey fehlt es an Fadenkreuzen, an welchen man sich zum Sticken orientiert bzw. über die gestickt wird. Die Folie ersetzt diese fehlenden Fadenkreuze.

Wie funktioniert das nun? Praktischerweise stellt DMC USA ein Video mit einer Anleitung zur Verfügung – allerdings auf Englisch:

Eine weitere Video-Anleitung gibt es von Cross Stitch Crazy (ebenfalls auf Englisch):

T-Shirt mit Soluble Canvas
T-Shirt mit Soluble Canvas

Ich sticke auf einem weißen T-Shirt. Das Motiv ist fast so groß wie der Bogen. Daher habe ich es – hoffentlich halbwegs – in der Mitte platziert und mit einem farbigen Nähfaden fixiert, um es besser sehen zu können.

T-Shirt im Rahmen
T-Shirt im Rahmen

Da das T-Shirt doch etwas dünn und unhandlich ist, spanne ich alles in einen meiner Q-Snap-Rahmen, um es besser halten zu können und ein Verrutschen zu verhindern. Jetzt kann es also losgehen! Das Muster – das Logo der Schule meiner Tochter – habe ich bereits auf PCStitch 10 erstellt und ausgedruckt. Jetzt muss ich nur noch die nötigen Stickgarne zusammenstellen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑