Suche

Steamboats´ Cross Stitch

.

Kategorie

Steamboats

The American Queen

The American Queen
The American Queen

Das Muster „The American Queen“ von Margaret K. Carlson / Redbone Valley Design ist fertig. Die American Queen wurde als größter Raddampfer der Welt 1994 auf der McDermott Werft begonnen und 1995 fertiggestellt. Sie verfügt über Dampfmaschinen, die von dem Flussbagger Kennedy stammen. Zusätzlich zu dem großen Heckrad verfügt die American Queen auch über sogenannte Z-Drives, die den Azipods bei Kreuzfahrtschiffen vergleichbar sind. Gebaut wurde die American Queen damals für die Delta Queen Steamboat Company für Fahrten auf dem Mississippi und Ohio. Sie ist 127,40 m lang und 27 m hoch. In 222 Kabinen haben 436 Passagiere Platz. Nach dem Konkurs der Delta Queen Steamboat Company ging die American Queen im Oktober 2001 außer Dienst. Die Delta Queen Steamboat Company wurde von Delaware North gekauft, so dass die American Queen im Januar 2003 wieder ihren Dienst aufnehmen konnte. Die Delta Queen Steamboat Company wurde von den neuen Eigentümern in Majestic America Line umgetauft. 2008 ging auch diese Reederei in Konkurs und die American Queen am Ende der Saison außer Dienst. Da die von der amerikanischen Martime Administration gebürgten Kredite für den Bau des Schiffs noch nicht abbezahlt waren, ging das Boot in die Hände der MARAD über. In Beaumont, Texas, wurde die American Queen Teil der sogenannten „Mothball Fleet“, einer Art Abstellplatz für ungenutzte Schiffe. 2011 wurde die American Queen von Hornblower aus Jeffersonville, Indiana, gekauft und die Great American Steamboat Company gegründet, welche das Schiff nach einer gründlichen Renovierung im April 2012 wieder in Dienst nahm nach einer Taufe durch Priscilla Presley. Der Firmensitz wurde nach Memphis, Tennessee, verlegt. Später folgte eine Umbenennung der Firma in die heutige American Queen Steamboat Company. Die American Queen Steamboat Company hat ebenfalls von der MARAD ein weiteres Schiff der früheren Majestic America Line gekauft, die Empress of the North, ein dieselbetriebenes Heckradschiff. Als American Empress fährt das Schiff auf dem Columbia und Willamette.

The American Queen – Teil 1

The American Queen - Start
The American Queen – Start

Das letzte Muster von Margaret K. Carlson / Redbone Valley Design, das ebenfalls bei Cross Stitch Stash erstanden wurde, heisst: „The American Queen„. Das Leaflet #215 hat vorne auf dem Deckblatt ein Foto vom fertig gestickten Werk. Auf der Rückseite findet sich eine kurze Geschichte des Raddampfers American Queen. Die Geschichte ist schon deshalb kurz, weil das Muster aus dem Jahr 1996 stammt und die American Queen gerade ein Jahr zuvor ihren Dienst aufgenommen hat. Das Muster ist 149 Stiche breit und 80 Stiche hoch. Angegeben sind allerdings 150 mal 82 Stiche. Dabei soll es auf einem 14 count Aida eine Größe von 10 1/2 in mal 6 in haben (26,5 cm mal 15 cm). Gestickt wird auf einem hellblauen Aida. Da ich diese Farbe nur in 14 count habe, weiche ich von meinem üblichen 18 count ab. Da weite Teile des Raddampfers in weiß gestickt werden, ist ein weißer oder naturweißer Aida nicht geeignet. Der Kontrast wäre nicht gegeben zwischen Aida und besticktem Bereich. Gestickt wird in den DMC Farben white, 415, 420, 469, 645, 666, 797, 823 und 936. Leider ist die Anleitung als solche eher rudimentär und fehlerhaft. Auch stimmt das Foto nicht mit dem Muster überein. Die American Queen ist seit 2012 wieder für die neu gegründete American Queen Steamboat Company auf dem Mississippi und seinen Nebenflüssen unterwegs. Weit bin ich noch nicht gediehen, aber Rumpf, Landschaft und die ersten Aufbauten sind bereits geschafft.

Steamboatin´Mississippi Queen

Steamboatin´ Mississippi Queen
Steamboatin´ Mississippi Queen

Letzte Woche gab es das Muster „Steamboatin´ on the Delta Queen“ und heute das Gegenstück „Steamboatin´ Mississippi Queen„. Wieder handelt es sich um Muster von Margaret K. Carlson von Redbone Valley Design gekauft bei Cross Stitch Stash. Das Muster ist identisch mit dem der Delta Queen. Lediglich der Name ist ausgetauscht und da „Mississippi Queen“ länger ist, fallen die Worte „on the“ einfach weg. Das Muster stammt aus dem Jahr 1992. Es ist 64 Stiche breit und 39 Stiche hoch, was bei einem 14 count Aida eine Größe von 4 5/8 in mal 3 in ergeben soll. Bei meinem 18 count Aida sind es 9,5 cm mal 5,5 cm (3 3/4 in mal 2 1/4 in). Gestickt wird in den DMC Farben 310, 322 und 347. Auch bei diesem Muster handelt es sich nur um ein einzelnes DIN B4 Blatt, so dass ich ebenfalls vermute, dass es als Kit in den Souvenir Shops der Raddampfer verkauft wurde.

Steamboatin´on the Delta Queen

Steamboatin´ on the Delta Queen
Steamboatin´ on the Delta Queen

Noch ein Muster von Margaret K. Carlson von Redbone Valley Design gekauft bei Cross Stitch Stash: Steamboatin´ on the Delta Queen. Dieses Muster ist einfacher gehalten als das bereits vorgestellte Muster „Steamboatin´ on the legendary Delta Queen“ und zeigt lediglich einen stilisierten Phantasie-Raddampfer. Das Muster stammt aus dem Jahr 1992. Es ist 64 Stiche breit und 39 Stiche hoch, was bei einem 14 count Aida eine Größe von 4 5/8 in mal 3 in ergeben soll. Bei meinem 18 count Aida sind es 9,5 cm mal 5,5 cm (3 3/4 in mal 2 1/4 in). Gestickt wird in den DMC Farben 310, 322 und 347. Auch bei diesem Muster handelt es sich nur um ein einzelnes DIN B4 Blatt, so dass ich vermute, dass es als Kit in den Souvenir Shops der Raddampfer verkauft wurde.

The Steamer Natchez

The Steamer Natchez
The Steamer Natchez

„The Steamer Natchez“ ist der Titel des nächsten Musters von Margaret K. Carlson / Redbone Valley Design, das ebenfalls bei Cross Stitch Stash gekauft werden kann. Die Natchez – übrigens der neunte Raddampfer mit diesem Namen – wurde 1975 für die New Orleans Steamboat Company gebaut und fährt noch immer Hafenrundfahrten in New Orleans, die ich übrigens wärmstens empfehlen kann. Mehr über die Geschichte der Natchez habe ich in diesem Beitrag schon geschrieben. Das Muster ist 94 Stiche breit und 67 Stiche hoch. Auf einem 14 count Aida soll es eine Größe von 6 1/2 in auf 5 in haben. Allerdings steht in der Anleitung eine Höhe von 77 Stichen. Ich habe wieder auf einem 18 count Aida gestickt. Dort ist das Muster 13,5 cm breit und 9,5 cm hoch (5 1/4 in mal 3 3/4 in). Gestickt wird in den DMC Farben 310, 322, 347, 414 und 415. Das Muster ist leider nicht datiert. Ein paar Fehlerchen habe ich auch noch eingebaut. Eigentlich sollten die Unterstriche des „C“ und des „E“ jeweils einen Stich länger sein als die Oberstriche. Und beim Geländer vorne habe ich mit drei Stichen begonnen statt mit vier. Das kommt davon, wenn man sich nicht zu Hundert Prozent konzentriert, sondern gleichzeitig noch versucht, dem Geschehen im Fernseher zu folgen.

Steamboatin´ on the magnificent Mississippi Queen

Steamboatin´ on the magnificent Mississippi Queen
Steamboatin´ on the magnificent Mississippi Queen

Weiter geht es mit dem zweiten Design aus dieser Serie von Margaret K. Carlson / Redbone Valley Design: „Steamboatin´ on the magnificent Mississippi Queen„. Das Muster wurde ebenfalls bei Cross Stitch Stash erstanden. Es stammt aus dem Jahr 1992 und hat eine Breite von 72 Stichen bei einer Höhe von 44 Stichen. Bei einem 14 count Aida wären dies 5 in mal 3 in. Ich habe wieder auf einem 18 count Aida gestickt und komme auf eine Größe von 10,5 cm mal 6,5 cm (4 in mal 2,5 in). Auch dieses Muster wird in den drei Farben 310, 322 und 347 gestickt. Es handelt sich ebenfalls um ein einzelnes Blatt in DIN B4 mit einem ausgedruckten Foto des gestickten Motivs. Es steht zu vermuten, dass auch dieses Muster einstmals an Bord der leider inzwischen abgebrochenen Mississippi Queen als Kit verkauft wurde. Mehr zur Geschichte der Mississippi Queen hatte ich in diesem Beitrag geschrieben.

Steamboatin´ on the legendary Delta Queen

Steamboatin´ on the legendary Delta Queen
Steamboatin´ on the legendary Delta Queen

Das nächste Muster von Margaret K. Carlson / Redbone Valley Design, das ich von Cross Stitch Stash habe, ist „Steamboatin´ on the legendary Delta Queen„. Dieses Muster stammt aus dem Jahr 1992. Es ist 72 Stiche breit und 45 Stiche hoch (5 in mal 3 in bei 14 ct Aida). Ich habe wieder auf einem 18 ct Aida gestickt, so dass das Muster lediglich eine Größe von 10,5 cm mal 6,5 cm (4 in mal 2,5 in) hat. Gestickt wird in den drei DMC Farben 310, 322 und 347. Ein kleines ausgedrucktes Foto lag dem Muster bei. Dieses Mal ist es kein Leaflet, also gefaltetes Blatt mit Titelbild und Muster auf der Innenseite, sondern lediglich eine DIN B4 Seite. Da der Titel dieses Musters der offizielle Slogan zur Delta Queen war, nehme ich an, dass auch dieses Muster als Kit im Souvenir-Shop verkauft wurde. Mehr zur Delta Queen hatte ich bereits hier und hier geschrieben. Wir hoffen, dass die Delta Queen spätestens im Jahr 2017 wieder auf dem Mississippi und seinen Nebenflüssen unterwegs sein wird.

The Great Race: Geschafft!

Belle of Louisville
Belle of Louisville

Mein Projekt The Great Race ist fertig! Zum Abschluss blieben noch die Backstitch-Feinarbeiten bei der Belle of Louisville. Auch hier haderte ich ein wenig mit der Anleitung, die sich zum einen nicht unmittelbar erschließt und zum anderen die Vorlage selbst nicht gut zu lesen ist. Leider kommen gerade die weißen Linen nicht überall richtig zu Geltung.

The Great Race
The Great Race

Und so sieht das gesamte Projekt aus. Die Delta Queen und die Belle of Louisville in der Kentucky Derby Woche beim Great Steamboat Race.

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑